Black diamond - mein 318is E30

  • Soooooo, nun mal eine kleine Story zu meinem Langzeitgefährten:


    Hab mein Lieblingsauto <3 als Gebrauchtwagen mit etwas mehr als 6 Jahren und etwa 84.000 km im Oktober 1996 gekauft.
    Von Anfang an stand das Vorhaben, ihn im Winter nicht zu bewegen im Vordergrund. Das hatte weniger mit dem allseits "verpönten" Heckantrieb zu tun
    (mein 1. Winterauto hatte schon den Antrieb auf der Seite damit man mit dem Gaspedal lenken konnte), vielmehr ging es mir damals schon um den Erhalt des kleinen Bayern.
    So wurde der E30 direkt vom Vorbesitzer in die elterliche Garage befördert, in der er auf Saisonbeginn wartete. Die Zeit bis dahin nutzte ich um eine Musikanlage zu installieren, eine 3. Bremsleuchte nachzurüsten und - das stand ganz oben auf der Agenda - stilsichere Besohlung zu organisieren. Der Zufall wollte es dass ich zu einem Satz BBS RS070 / 071 kam, die sofort auf meinen schwarzen Diamanten geschraubt wurden.
    So ging die Saison 1997 los - bereits am 11.Februar weil ich es nicht mehr ausgehalten hab, das neue Spielzeug auszuführen.
    Nach ein paar Wochen voll des Genusses musste klangtechnisch nachgebessert warden, ein Universalendtopf aus dem Hause Remus zog unters Heckblech, nicht ohne vorher für das Doppelrohr modifiziert zu warden.
    So blieb der Wagen nun eine zeitlang:

  • Aufgrund der Tatsache, dass man(n) ja immer wieder auf diversen Veranstaltungen zugegen war und mit der Tuningszene immer wieder in Berührung kam (ein Freund war Spengler und hat in der VW/Audi Szene etliche Umbauten durchgeführt - Stichwort Cleaning) folgten immer wieder Modifikationen an meinem Diamanten, aus heutiger Sicht aber einige fragwürdig. Ich hab die Änderungen aber hauptsächlich so ausgeführt, dass durch Tausch der Teile wieder relative einfach ein Originalzustand hergestellt warden konnte.
    So wurde z.B. der Originale Kofferraumdeckel eingelagert und ein anderer furs Cleaning verwendet. Frontbleche sind ja nur angeschraubt, also konnte hier Blech gebruzelt warden bis der Arzt kam - zuletzt mit E34 Niere und unterem Ansatz im Alpina-Style. Die modifizierte Motorhaube war die originale - nach einem Wildschaden bzw. später noch einer Kollision mit einem Jagdhund kamen zuerst die Lufthutze, dann die Bugverbreiterung auf E34 Maß und eingelassene Rippen eines A-Corsa mitsamt versenkter Spritzdüsen aus einem Granada MK II sowie die Motorhaubenverlängerung in Blech.

  • ... nur so wurde mein Wägelchen eigentlich nie auf der Straße gesehen...
    einige Umstände ergaben es, dass ich den Wagen so nie typisieren ließ, deshalb wurde er auch keiner Pickerlüberprüfung mehr unterzogen und wanderte in einen angemieteten Garagenplatz.


    2012 erst hab ich ihn wieder herausgeholt und mich dazu entschlossen, den E30 "personalisiert" aber nicht in diesem Ausmaß wieder auf die Straße zu bringen.
    So wurde eine originale, gebrauchte diamantschwarze Motorhaube angeschafft und neu lackiert, ebenso wanderte der eingelagerte originale Heckdeckel wieder an seinen Platz. Statt der Eigenbau-Frontschürze fand ein Originalpendant seinen Platz und wurde von einer echten Alpina-Frontschürze ummantelt.
    Um den Look zu vervollständigen wurde anstatt dem original montierten M-Tech II Heckspoiler ein M-Tech I angebaut.
    Die durch Trim-Line Stripes abgedunkelten originalen Heckleuchten haben für echte schwarze MHW´s (waren ein absolutes Schnäppchen) Platz gemacht.
    Ebenso wurden die viel zu tiefen KAW-Federn gegen Eibach getauscht sodass das Pro-Kit (Dämpfer hatte ich schon verbaut) komplett war.


    Nach dem "Rückbau" ging mein schwarzer Diamant direkt zur Typisierungsstelle und anschließend war das Pickerlgutachten auch kein Problem mehr.


    Als Zeitzeugen der "Cleaningwut" bleiben die Kennzeichenunterlage ohne Aussparung für das originale Heckklappenschloss (das ist auch eingelagert) und der Tankdeckel ohne Nase am Auto.
    Die Modifikationen im Innenraum wurden teilweise auch rückgängig gemacht - verchromte Heizungsregler, Drehknöpfe, Türpins, el. Spiegelverstellung, Türöffnerrahmen und Zeiger sowie die Analoguhr ohne Zeitmarkierungen und lackierte Blenden in Wagenfarbe verbleiben aber im Cockpit.


    Die silbernen BBS wurden vom gleichen Radsatz mit goldenem Stern abgelöst und warten nur darauf, endlich mitsamt dem in einem anderen Thema noch bekanntgemachten Cabrio auf die Straßen zu rollen.

  • Feines Teil.


    Warst du mal mit dem auf irgendwelchen Treffen von mir?


    Ich ueberleg die ganze zeit ob ich mir meinen e30 wieder flott machen soll...
    Der hat aber keinen Kat....somit wuerd ich nur 2 Monate im Sommer unterwegs sein...also wenns gut geht 8 Wochenenden gg....


    Tankdeckel ohne Nase ist mir aber ein Begriff....glaub den hab ich schonmal gesehn.....

  • @Evo_Ronny, danke fürs Kompliment :-)


    Leider war mein E30 genau in der Zeit eurer Treffen nicht im Einsatz, gesehen hast ihn dennoch - bei einem FNC in der SCS vor etwa 3-4 Jahren, das war an dem Tag als der Ex- E34 vom Christian alias @Schrauber von Jörg und mir abgeholt wurde.
    Damals waren noch die silbernen RS´n am Auto.


    Danke Christian für die Blumen - schade dass dem wortgewandten Poeten mit dem göttlichen Schuss Ironie gerade da die Spucke wegbleibt ;-) Ich weiß dass dir Blechgestangeltes besser gefällt und hab extra für dich :D noch Fahrzeuge die deinem Geschmack entsprechen geshoppt - siehe Profilbild, das weiße Zeug wird auch noch vorgestelllt <3


  • Danke Christian für die Blumen - schade dass dem wortgewandten Poeten mit dem göttlichen Schuss Ironie gerade da die Spucke wegbleibt ;-) Ich weiß dass dir Blechgestangeltes besser gefällt und hab extra für dich :D noch Fahrzeuge die deinem Geschmack entsprechen geshoppt - siehe Profilbild, das weiße Zeug wird auch noch vorgestelllt <3


    Hat sich meine Einstellung, dass Chromstangen schöner sind als Plastik in der Szene schon so herum gesprochen?
    Für mich ist es das gewisse Extra, welches ein Fahrzeug noch klassischer wirken lässt, aber genau genommen ist mein Geschmack so relevant, wie ..... mir fällt jetzt nichts Vergleichbares ein was noch unwichtiger wäre.
    Hab ja auch selbst einen Einzelfall mit ohne Stahlaufprallschutz, den Austin Montego.
    Bei meinen SCS Treffen ist jeder E30 willkommen, egal ob Facegeliftet oder nicht.